Menu

default_mobilelogo
Gerste für das Wälzen

MÄLZEN

Aus Gerste wird bei der Mälzung Malz gemacht.

Die Gerste wird hierfür in Wasser eingeweicht, um danach in kühler, feuchter Umgebung auszukeimen. Während dieser Keimung werden Enzyme aktiviert, die später die Stärke der Gerste in Zucker umwandeln – aus Gerste wird Malz.

Diese Keimung muss im richtigen Moment beendet werden. Dazu muss das Malz getrocknet werden.

Um das Malz zu trocknen und die Keimung zu beenden, wird die gemälzte Gerste über einer Hitzequelle gedarrt.