Menu

user_mobilelogo
Gerste für das Wälzen

Mälzen

Aus Gerste wird bei der Mälzung Malz gemacht.

Die Gerste wird hierfür in Wasser eingeweicht, um danach in kühler, feuchter Umgebung auszukeimen. Während dieser Keimung werden Enzyme aktiviert, die später die Stärke der Gerste in Zucker umwandeln – aus Gerste wird Malz.

Diese Keimung muss im richtigen Moment beendet werden. Dazu muss das Malz getrocknet werden.

Um das Malz zu trocknen und die Keimung zu beenden, wird die gemälzte Gerste über einer Hitzequelle gedarrt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.